Release Dates

December:
ÆSTHETICA "Sonorous Æon", Esetiske Studier / Fysisk Format, 08/12/2017 – FB, BC
HAWKMOTH "Godless Summit", Black Bow Records, 14/12/2017 – FB, BC
HOODED PRIEST "The Hour Be None", I Hate Records, 01/12/2017 – Review!
INTERSTELAR "Resin", Kozmik Artifactz, 08/12/2017 – FB, BC
IRON WALRUS "A Beast Within", Redfield Records, 15/12/2017 – FB, Home
KING GOAT "Conduit" (re-release), Aural Music, 08/12/2017 – FB, BC
LES LEKIN "Died With Fear", Tonzonen Records, 01/12/2017 – FB, BC
PALE HORSEMAN "The Fourth Seal", Black Bow Records, 08/12/2017 – Review!
SNOWCHILD "Age Of Change", Kozmik Artifactz, 22/12/2017 – FB, BC
SORROWFUL LAND "Where The Sullen Waters Flow" EP, Solitude Productions, 15/12/2018 – FB, BC
THE HOWLING VOID "The Darkness at the Edge of Dawn", Avantgarde Music, 18/12/2017 – FB, BC
January:
ABYSMAL GRIEF "Blasphema Secta, Terror From Hell Records, 13/01/2018 – Homepage
ANGUISH "Magna Est Vis Suignah", High Roller Records, 28/01/2018 – FB, BC
BLACK LABEL SOCIETY "Grimmest Hits", Spinefarm Records, 19/01/2018 – FB
CLAMFIGHT "III", Argonauta Records, 19/01/2017 – FB, BC
DJINN AND MISKATONIC "Even Gods Must Die", Transcending Obscurity, 10/01/2018 – FB, BC
FAAL "Desolate Grief", Ván Records, 26/01/2018 – FB
GREYFELL "Horsepower", Argonauta Records, 12/01/2018 – FB, BC
HOODED MENACE "Ossuarium Silhouettes Unhallowed", Season Of Mist, 26/01/2018 – FB, BC
KAYLETH "Colossus", Argonauta Records, 12/01/2018 – FB, BC
SINISTRO "Sangue Cássia", Season Of Mist, 05/01/2018 – FB, BC
SLOW "V - Oceans", Code666, 26/01/2018 – FB, BC
WITCHCRYER "Cry Witch", Ripple Music, 19/01/2018 – FB, BC
February:
WINDHAND / SATAN'S SATYRS split LP, Relapse Records, 16/02/2018 – FB, BC
March:
THRONELESS "Cycles", Black Bow Records, 23/03/2018 – FB, BC

Black Shape Of Nexus (Interview)

BLACK SHAPE OF NEXUS veröffentlichen im Juli ihr neues Album „Microbarome Meetings“. Aufgrund des anstehenden Ereignisses war es uns ein Bedürfnis, den selbsternannten Huftieren etwas tiefer auf den Zahn zu fühlen:


B.SON (=Black Shape Of Nexus) machen ihrem Namensvetter zur Zeit alle Ehre: Unter der behebig-knuffigen Außenhülle werkelt ein adrenalinstrotzender PS-Bolide. Alleine im letzten Jahr gab es euer selbstbetiteltes Vinyl, gefolgt von der Split mit Crowskin, die geniale „Wolfgang Schäuble Edition“ CD, die CD-Box und nun kündigt ihr bereits das Nachfolgewerk „Microbarome Meetings“ an. Wie kommt es, dass B.SON in mittlerweile undoomigen Zeitintervallen ihre Veröffentlichungen unter die Leute bringen?
 
B.SON: Trotz eines scheinbar rasanten Veröffentlichungstempos ist unsere Arbeitsweise doch eher doomig. Die Aufnahmen der „s/t“ LP und der Split Lp mit Crowskin stammen aus einer Aufnahmesession. Die Metalbox CD fasst beide LPs zusammen, da einfach eine Nachfrage seitens Menschen ohne Plattenspieler bestand. Die „Wolfgang Schäuble Edition“ CD ist von den Titeln identisch mit der Metalbox CD, aber streng limitiert und nur auf unseren Konzerten erhältlich. Hier ging einfach der Artworkwahn mit uns durch. Wir lieben eine Gleichwertigkeit von Musik und Verpackung und mit der „Wolfgang Schäuble Edition“ CD hat unserer Sänger Malte meiner Meinung nach bei der Verpackung ganze Arbeit geleistet.
Das in Kürze erscheinende Nachfolgewerk „Microbarome Meetings“ 2LP/CD zeigt dann eher eine frei improvisierte, dronige Seite von B.SON.

An eurer CD-Box Version hat kein geringerer als James Plotkin (Khanate, Phantomsmasher u.a.) mitgemischt. Wie kam die Zusammenarbeit zustande und wie beurteilt ihr euren Sound, nachdem er durch die plotkinschen Ohren und Hände gegangen ist? 

B.SON: James Plotkin hat sowohl die Aufnahmen der „s/t“ LP, der Split LP und der CD Version gemastert. Die Zusammenarbeit gestaltete sich unkompliziert. Wir fragten James, ob er Lust hätte unseren Kram zu mastern. Er hörte sich die Songs an und war einverstanden, die Sachen für einen fairen Preis zu mastern. Im Vergleich zu den ungemasterten Songs, die wir alle selbst aufgenommen haben, konnte James den Sound natürlich noch optimieren. Sogar soweit, dass es Chris (HellrideMusic.com) beim Anhören im Auto die Boxen durchhaute…haha. 

Kluge Menschen haben herausgefunden, dass Schubladen unser Gehirn vor kognitivem Chaos bewahren und somit essentiell für das Überleben sind. Deshalb die obligatorische Frage: In welchem Doom Genre fühlt ihr euch am wohlsten bzw. wie würdet ihr euren Sound selbst beschreiben?

B.SON: Im Hinblick auf kognitionspsychologische Erkenntnisse macht eine Kategorisierung und Filterung von Information durchaus Sinn, allerdings fühlen wir uns Unwohl dabei, uns selbst in eine Schublade zu packen. Wir machen, was uns Spaß macht. Ob das dann nachher als „Funeral Stoner“, „Avantgarde Doom“, „eine Mischung aus Misfits und Biohazard“ oder „…klingt wie ein Rattenfurz“ bezeichnet oder kategorisiert wird, ist letztlich egal. Wichtig ist doch was ankommt und nicht wie es heißt. 

Welche Bands/Musikrichtungen hört ihr persönlich am liebsten und beeinflussen diese Vorlieben die Musik von Black Shape Of Nexus auf die eine oder andere Weise? 

B.SON: Innerhalb der Band gibt es nur wenige Konsensbands, der Musikgeschmack ist breit über die unterschiedlichsten Genres gefächert. Klar beeinflusst der eigenen Musikgeschmack eventuell die Herangehensweise an B.SON Songs, aber zum Glück wohl eher indirekt – zumindest wenn man Reviews glauben schenkt, in denen neben den üblichen Verdächtigen auch vermeintlich Bands wie z.B. Obituary herausgehört werden. 

Wie entstehen die B.SONschen Songmonster? Gibt es eine klare Arbeitsteilung beim Songwriting oder schüttelt ihr die Musik gemeinschaftlich „mal eben so“ aus dem Ärmel? 

B.SON: Der Gesamtsong entsteht, wie die meisten Stücke, im Proberaum. Grundideen werden meist von den Saiteninstrumenten eingebracht, dann verfeinert, strukturiert und um andere Instrumente, Gesang und Elektronik ergänzt. Das birgt natürlich manchmal auch Konfliktpotential, eben aufgrund unterschiedlicher Musikgeschmäcker und persönlicher Dickköpfigkeit. Letztlich haben wir uns dann aber doch immer lieb…haha.  

Die letztjährige Tour hat euch, abgesehen von vielen neuen Anhängern, auch die Freundschaft mit den Crust-Doomern Crowskin beschert. Wie habt ihr die Tour erlebt und wie kam die Idee zustande, eine Split mit euren Wegbegleitern zu produzieren? 

B.SON: Die ganze Geschichte war ja leider nur eine 3 Tagestour, hat aber dennoch großen Spaß gemacht. Flo und Loffi von Crowskin kannten wir schon vorher, da Loffi schon zuvor mal ein Konzert für uns in Potsdam klarmachte. Die Idee der Split LP war eigentlich einen logische Konsequenz – neben der guten Musik sind Crowskin nämlich supernette Menschen. Rückblickend ist es natürlich auch cool, dass wir mit zunehmender Popularität von B.SON auch die Chance haben, unsere HörerInnen auf andere tolle Bands (wie Crowskin) aufmerksam zu machen. Ich denke, hier kommt auch unser D.I.Y. Background durch – eben nicht nur die Fäden in der Hand zu behalten, sondern auch sich gegenseitig unter die Arme zu greifen. 

Der Aufritt in Berlin (Cassiopeia) war meine persönliche B.SON-Premiere und ich muss gestehen, dass mich eure Bühnenpräsenz schlichtweg umgehauen hat. Beim Low Frequency Assault IV in Nürnberg konntet ihr euch noch einmal steigern und habt dem anwesenden Puplikum eindrucksvoll gezeigt, wie es sich anfühlt, wenn eine ganze Herde nordamerikanischer Rinder im Zeitlupentempo über einen hinwegtrampelt – Zitat: „Black Shape Of Nexus verwandelten den KV in eine emotionale Einöde - destruktiv, desillusionierend, antiromantisch“. Auch auf dem diesjährigen Roadburn Festival (Niederlande) durftet ihr eure Sludge-/Dronewalze ausrollen. Woher bezieht ihr die in gleichem Maße unheimliche wie auch beeindruckende Energie oder ist das Bandklima ausschlaggebend für derartige Live-Eruptionen? 

B.SON: B.SON ist ganz klar eine Liveband. Leider schafften wir es bisher nicht, die Liveenergie auf Tonträger zu bannen. Die Liveshows sind tatsächlich auch unserer Meinung nach um einiges intensiver, explosiver und destruktiver. Da wir leider aus Zeitgründen nicht allen Touranfragen (z.B. Süd-Ost-Asien) nachkommen können, wird in näherer Zukunft wohl auch ein Livetape auf Utarid Tapes aus Malaysien erscheinen. Die Aufnahmen spiegeln den Liveeindruck gut wieder und bieten somit auch Interessenten fernab des B.SON Tourplans die Möglichkeit, eine Vorstellung der Liveenergie zu bekommen. Zumal die mitgeschnittene Show auch eine unserer destruktivsten bisher war. Von blutigen Händen, über Prellungen am Kopf bis hin zum gebrochenen Gitarrenhals war alles vorhanden…haha. 

Ihr distanziert euch öffentlich und zu Recht von nationalsozialistischem Gedankengut. Gibt es im Doom Metal eine ähnliche Unterwanderung, wie es im Black Metal bereits seit langem der Fall ist? Sollte man einen Index erstellen, um entsprechende Bands zu enttarnen? 

B.SON: Hm, schwierige Frage. Im Zuge der expansiven Tendenzen und der Politisierung bisher eher linker bzw. sogenannter unpolitischer Subkulturen bzw. -szenen im Sinne einer nationalsozialistischen Ideologie ist Doom natürlich auch nicht von einer Unterwanderung gefeit. So genannte Autonome Nationalisten kopieren den Look der Antifa, vormals linke Symbolik wird uminterpretiert, es gibt mittlerweile NS Rap, NSBM, NSHC und neulich bin ich sogar schon über eine NS Deathmetal Band gestolpert. Warum also nicht auch NS Doom?! Bisher ist mir zwar keine explizite NS Band im Doom bekannt, aber eine Rechtsoffenheit bzw. „unpolitische“ Haltung ist durchaus bei einigen Bands vorhanden, vor allem im Funeral Doom. Das alte Motto eben : „Hauptsache die Musik ist gut, da ist die Gesinnung doch egal…“. Darauf haben wir keinen Bock und beziehen deshalb explizit Stellung. Eigentlich traurig, dass diese Stellungnahme immer wieder für Aufmerksamkeit sorgt, denn im Umkehrschluss bedeutet dies doch, dass sonst oftmals nicht Stellung bezogen und der Schulterschluss mit braunem Abschaum gesucht wird. Von einem Bandindex halte ich persönlich nichts. Das klingt mir zu sehr nach Anprangerung. Jeder interessierte Hörer ist meiner Meinung nach selbst in der Lage, sich ein Bild über die vermeintliche Lieblingsband zu verschaffen. Nicht allein durch das Internet sind Informationen leicht zugänglich, daneben gibt es Textblätter der Bands und die Labels der Bands sind in bestimmten Strukturen verortet. Wen es also interessiert, dürfte ohne große Mühe etwas über die politische Einstellung der entsprechenden Band herausfinden können!

Mittlerweile finden (auch zu unserer Freude) regelmäßig Doom Konzerte im deutsprachigen Raum statt, Bands werden von größeren Metal-Festivals gebucht, Alben „kleiner“ Doom Bands findet man mitunter in bekannten Merchandise Katalogen. Wie schätzt ihr die Entwicklung im Untergrund ein, wird Doom massenkompatibel? 

B.SON: Sicherlich müsste zuerst der Begriff massenkompatibel geklärt werden, aber dass eine Doomband plötzlich die Größe von Metalbands wie zum Beispiel Iron Maiden erreicht, halte ich für unwahrscheinlich. Doom erfordert Geduld und eignet sich nicht für den raschen Konsum, passt also nicht in das Muster gängiger „Zeit ist Geld“ Strukturen. Es ist allerdings wirklich angenehm ein größeres Angebot an tourenden Bands und Festivals in Europa wahrnehmen zu können. Allerdings lieben wir auch die fast familiäre Atmosphäre der doch eher kleinen Doom „Szene“ hier in Deutschland. Der „Aufschwung“ ist sicherlich den engagierten KonzertbesucherInnen, KonzertveranstalterInnen und Bands zu verdanken, die sich über Jahre hinweg den Arsch aufgerissen haben und eben Doom aus Leidenschaft, aus vollem Herzen unterstützt und gelebt haben. Auch unser Dank gebührt Euch allen!!! 

Es gibt viele gute Doom Bands. Qualitativ hochwertige Musik zu produzieren ist das eine, in der Masse der Veröffentlichungen nicht unterzugehen das andere. Welche Rolle spielen die Faktoren Engagement und Enthusiasmus bei B.SON? 

B.SON: Klar, von nichts kommt nichts, Eigenengagement ist natürlich vorhanden Aber wie schon oben erwähnt, wurden wir von allen Seiten mit offenen Armen empfangen und unterstützt. Manchmal fühlt es sich schon so an, als ob B.SON aus weit mehr als 6 Musikern besteht. B.SON ist eigentlich das größte Doomorchester der Welt und jeder kann ein Teil davon sein - als KonzertbesucherIn, als KonzertveranstalterIn, als PlattenkäuferIn, als Schreiberling, als Plattenlabel oder als GesprächspartnerIn auf einem Konzert oder per Mail.  

Microbarome Meetings” steht ja nun in den Startlöchern und wurde als „Drone/Ambient Album“ angekündigt. Gibt es soundtechnische Veränderungen, irgendwelche Weiterentwicklungen oder ist alles beim „Gewohnten“, kurzum: was erwartet den geneigten B.SON Hörer und die, die es noch werden wollen? 

B.SON: Die Aufnahmen entstanden in einer Übergangsphase, nachdem unser alter Drummer uns verlassen hatte und bevor Marius an Board kam. Die Aufnahmen führten uns eher wieder zurück an den Anfang von B.SON, als der Drone/Ambient Einfluss noch stärker war. Doch ist durchaus eine Weiterentwicklung bei den neuen Aufnahmen zu hören: Wir haben mit Vocodern und Spoken Words experimentiert, ein Stück ist rein elektronisch, alle Stücke sind One-Takes und frei improvisiert. Also durchaus eine andere Seite, als die bisher bekannten B.SON Songs. 

Leider versagten meine Englischkenntnisse am ungewöhnlichen Titel des neuen Albums. Was bedeutet "Microbarome Meetings" eigentlich? 

B.SON: Bei Mikrobaromen handelt es sich um durch Wettergeschehen verursachte, extrem niederfrequente Schwingungsüberlagerungen im Luftdruck mit einer Reichweite von tausenden Kilometern. Die umspannende Eindeckung des Planeten mit Infraschall stellt eine schönes Bild für den Sound der Platte dar. 

Anscheinend fühlt ihr euch angesichts der bisherigen Veröffentlichungen bei Vendetta Records ziemlich wohl. Wird das neue Album wieder über das Berliner Label erscheinen und wird es neben der LP auch eine CD-Version für Vinylallergiker geben? 

B.SON: Die 2LP Version wird auf Vendetta erscheinen. Die CD Version kommt auf Ecocentric Records, dem Label von Matt von 7 Minutes of Nausea heraus. 

Zu jeder Neuveröffentlichung gehört natürlich eine ordentliche Tour. Wie sehen eure Pläne diesbezüglich aus und können sich die nord- bzw. ostdeutschen Randgebiete auch auf euch freuen? 

B.SON: Eine Tour steht für September an und wird momentan gebucht. Nord- und Ostdeutschland werden auf jeden Fall vertreten sein, aber checkt am besten unsere Website oder die Myspaceseite

Was gebt ihr der Gemeinde mit auf den Weg? 

B.SON: DANKE für das Interview und DANKE an alle, die sich in jeglicher Form für uns engagieren und engagiert haben!

Past Releases 2017

January:
AATHMA "Avesta", Underground Legends Records – Listen
BANTHA RIDER s/t, self-release, 07/01/2017 – Listen
DEMONIC DEATH JUDGE "Seaweed", Suicide Records, 13/01/2017 – Listen
DOOM'S DAY "The Whore", PRC Music, 13/01/2017
DSW "Tales From The Cosmonaut", Acid Cosmonaut Records, 15/01/2017
ENDLESS FLOODS "II", Dry Cough Records, 06/01/2016
EPHEDRA "Can'-Ka No Rey", Argonauta Records, 30/01/2017
FREEDOM HAWK "Sunlight" (re-release), Ripple Music, 27/01/2017
FROZEN PLANET....1969 "Electric Smokehouse", Pepper Shaker Records / Headspin Records, 11/01/2017
HEREM "III", Inverse Records, 13/01/2017
JOHN GARCIA "The Coyote Who Spoke In Tongues", Napalm Records, 27/01/2017
LIZZARD WIZZARD "Total War Power Bastard", self-release, 01/01/2017
MAGNET "Feel Your Fire", Soulseller Records, 27/01/2017
MANGOG "Awakens", Argonauta Records, 09/01/2017
MIRES "Loom", self-release, 13/01/2017 – Listen
PSYCHEDELIC WITCHCRAFT "Magick Rites And Spells", Soulseller Records, 27/01/2017
WRATH OF ECHOES "A Fading Bloodline", PRC Music, 13/01/2017
February:
1968 "Fortuna Havana", Black Bow Records, 10/02/2017
ASOFY "Nessun Luogo", Avantgarde Music, 22/02/2017
BATHSHEBA "Servus", Svart Records, 24/02/2017
BATTALIONS "Nothing To Lose", Black Bow Records, 27/02/2017
BURIED FEATHER "Mind Of The Swarm", Kozmik Artifactz, 10/02/2017
CONCRETE JELLY "Getting Noticed", Sliptrick Records, 07/02/2017
CRANIAL "Dark Towers / Bright Lights", Moment Of Collapse Records, 10/02/2017
DDENT "آكتئاب", self-release, 13/02/2017
ELECTRIC AGE "Sleep Of The Silent King", Argonauta Records, 27/02/2017
ESCAPE IS NOT FREEDOM "Goldsmith", self-release, 24/02/2017
GLOSON "Grimen", Art Of Propaganda, 13/02/2017
GRIM RAVINE "The Light Is From Below", Black Bow Records, 17/02/2017
HORISONT "About Time", Century Media Records, 03/02/2017
KINGNOMAD "Mapping The Inner Void", Ripple Music, 24/02/2017
KING WOMAN "Created In The Image Of Suffering", Relapse Records, 24/02/2017
MARCHE FUNÈBRE "Into The Arms Of Darkness", MFL Records, 20/02/2017
NULA "Kenoma" EP, Black Bow Records, 24/02/2017
RHINO "The Law Of Purity", Argonauta Records, 13/02/2017
R.I.P. "In The Wind", Riding Easy Records, 03/02/2017
RÜCKWATER "Bonehead", Inverse Records, 24/02/2017
SANTO ROSTRO "The Healer", Discos Macarras, 03/02/2017 – Listen
STINKING LIZAVETA "Journey To The Underworld", Translation Loss Records, 17/02/2017
STRANGE BROUE "Seance" EP, Sunmask Records, 24/02/2017
TETHRA "Like Crows For The Earth", Sliptrick Records, 11/02/2017
THE DARKHORSE "The Carcass Of The Sun Will Sleep", Attic Records, 24/02/2017
THERA ROYA "Stone And Skin", self-release, 17/02/2017
UNEARTHLY TRANCE "Stalking The Ghost", Relapse Records, 24/02/2017
VOIDCRUISER "Wayfarer", Argonauta Records, 27/02/2017
March:
ALUNAH "Solennial", Svart Records, 17/03/2017
ALASTOR "Black Magic", Twin Earth Records, 24/03/2017
CALLIOPHIS "Cor Serpentis", Solitude Productions, 27/03/2017
CLOUD CATCHER "Trails Of Kozmik Dust", Totem Cat Records, 13/03/2017
DESERT KINGDOM s/t, Black Bow Records, 04/03/2017
DOCTOR CYCLOPS "Local Dogs", Heavy Psych Sounds Records, 31/03/2017
DREAD SOVEREIGN "For Doom The Bell Tolls", Ván Records, 03/03/2017
DRUDE s/t, self-release, 03/03/2017
FANGE "Pourrissoir", Throatruiner Records, 17/03/2017
FORMING THE VOID "Relic", Argonauta Records, 17/03/2017
HOLLOW LEG "Murder" EP, Argonauta Records, 03/03/2017
ILLIMITABLE DOLOR s/t, Transcending Obscurity Records, 22/03/2017
KREYSKULL "The Bird Of Bad Weather", Sliptrick Records, 30/03/2017
MOTHERSLOTH "Moon Omen", Argonauta Records, 03/03/2017
MOUNTAIN GOD "Bread Solstice", Artificial Head Records, 24/03/2017
NUDIST "Bury My Innocence", Argonauta Records, 20/03/2017
OCEANWAKE "Earthen", VicSolum Records, 10/03/2017
OHHMS "The Fool", Holy Roar Records, 31/03/2017
OTUS "7.83Hz", Argonauta Records, 20/03/2017
PALLBEARER "Heartless", Profound Lore Records, 24/03/2017
SHOW OF BEDLAM "Transfiguration", PRC Music, 31/03/2017
SPACETRUCKER "Launch Sequence", self-release, 31/03/2017
TELEKINETIC YETI "Abominable", Sump Pump Records, 17/03/2017
TELEPATHY "Tempest", Golden Antenna Records, 31/03/2017
THE HAZYTONES s/t, Sunmask Records, 24/03/2017
WITCHSTONE "Mortal Fear Of Infinity", self-release / Sunmask Records (distribution), 03/03/2017
April:
ALTAR OF BETELGEUZE "Among The Ruins", Transcending Obscurity Records, 15/04/2017
ARCTIC SLEEP "Arbors" (re-release), The Church Within Records, 21/04/2017
ARCTIC SLEEP "Passage Of Gaia" (re-release), The Church Within Records, 21/04/2017
CRACKHOUSE s/t EP, Argonauta Records, 07/04/2017
CURSE THE SON "Isolator", Ripple Music, 07/04/2017
CURSUS s/t, Artificial Head Records, 28/04/2017
DARSOMBRA "Polyvision", Translation Loss Records, 14/04/2017
DAUTHA "Den Förste" MCD/EP, Ván Records, 21/04/2017
DEMON HEAD "Thunder On The Fields", The Sign Records, 07/04/2017
DEVIL "To The Gallows", Soulseller Records, 21/04/2017
ELEPHANT BELL "Gates Of Dawn", Argonauta Records, 28/04/2017
EVOKE THY LORDS "Lifestories", Solitude Productions, 24/04/2017
FUNERALIUM "Of Throes And Blight", Weird Truth Productions, 12/04/2017
GREEN METEOR "Consumed By A Dying Sun", Argonauta Records, 21/04/2017
IMINDAIN "The Enemy Of Fetters And Dwellers In The Woods", Weird Truth Productions, 12/04/2017
KITCHEN WITCH s/t, Kozmik Artifactz, 14/04/2017
LIFE OF AGONY "A Place Where There's No More Pain", Napalm Records, 28/04/2017
MOONBOW "War Bear", Ripple Music, 21/04/2017
OBELYSKKH "The Providence", Exile On Mainstream Records, 21/04/2017
THE OBSESSED "Sacred", Relapse Records, 07/04/2017
THE RIVEN "Blackbird", self-release, 14/04/2017
WITCHAPTER "Spellcaster" EP, Black Bow Records, 07/04/2017
May:
BEASTMAKER "Inside The Skull", Rise Above Records, 19/05/2017
BELOW "Upon A Pale Horse", Metal Blade Records, 19/05/2017
BELOW THE SUN "Alien World", Temple Of The Torturous, 26/05/2017
BLACKBIRD HILL "Midday Moonlight", self-release, 05/05/2017
DESCARADO "Odd", Oak Island Records / Kozmik Artifactz
DRUG HONKEY "Cloak Of Skies", Transcending Obscurity Records, 05/05/2017
FROM OCEANS TO AUTUMN "Ether / Return To Earth", Argonauta Records, 05/05/2017
HARVESTMAN "Music For Megaliths", Neurot Recordings, 19/05/2017
HEAVY TEMPLE "Chassit", Ván Records, 26/05/2017
HEAVY TRAFFIC "Plastic Surgery", Twin Earth Records, 26/05/2017
HUMULUS "Reverently Heading Into Nowhere", Oak Island Records / Kozmik Artifactz
MAHAKALA "The Second Fall", Supreme Music Creations, 26/05/2017
MERCHANT "Beneath", Black Bow Records, 12/05/2017
MONOBROW "The Nacarat", Trill Or Be Trilled Records, 30/05/2017
MORASS OF MOLASSES "These Paths We Tread", HeavySike Records, 19/05/2017
NORSKA "Too Many Winters", Brutal Panda Records, 26/05/2017
PYRESHIP "The Liars Bend Low", Black Bow Records, 26/05/2017
RED BEARD WALL s/t, Argonauta Records, 12/05/2017
RED MOON ARCHITECT "Return Of The Black Butterflies", Inverse Records, 19/05/2017
SAMSARA BLUES EXPERIMENT "One With The Universe", Electric Magic Records, 12/05/2017
STEAK "No God To Save", Ripple Music, 19/05/2017
SUMMONER "Beyond The Realm Of Light", Magnetic Eye Records, 12/05/2017
WARCRAB "Scars Of Aeons", Transcending Obscurity Records, 01/05/2017
June:
AKATHARTA "Spiritus Immundus", Pulverised Records, 23/06/2017
BURY THE MACHINES "Wicked Covenant" EP, Midnite Collective, 09/06/2017
CIRCLE "Terminal", Southern Lord Records, 23/06/2017
DEATH THE LEVELLER s/t EP, self-release, 12/06/2017
DEMONAUTA "Tierra Del Fuego", Kozmik Artifactz / Bilocation Records, 09/06/2017
ENTER THE SOIL "That Ember Lit Morning", self-release, 09/06/2017 – Listen!
FIRE DOWN BELOW "Viper, Vixen, Goddes, Saint", Ripple Music, 23/06/2017
HOLLOW LEG "Crown, Murder Edition", Argonauta Records, 30/06/2017
LÂMINA "Lilith", Raging Planet, 02/06/2017
MARS RED SKY "Myramyd" 12-inch-EP, self-release, 17/06/2017
SAPATA "Satanibator", Inverse Records, 02/06/2017
SPACE WITCH "Arcanum", HeavySike Records, 09/06/2017
VOKONIS "The Sunken Djinn", Ripple Music, 09/06/2017
WASTES "Into The Void Of Human Vacuity", Code666 Records, 15/06/2017
WEIRD TALES s/t, self-release, 01/06/2017
WITCHTHROAT SERPENT 7-inch-EP, Svart Records, 16/06/2016
July:
A STICK AND A STONE "The Long Lost Art Of Getting Lost", Sentient Ruin / Breathe Plastic / Spirit House, 21/07/2017
BORIS "Dear", Sargent House, 14/07/2017
BRUME "Rooster", DHU Records / Doom Stew Records, 15/07/2017
CAMBRIAN "Mobular", Taxi Driver Records – Listen!
CONTRA "Deny Everything", Robustfellow Productions / Shifty Records, 01/07/2017
DESTROYER OF LIGHT "Chamber Of Horrors", Heavy Friends Records, 14/07/2017
FLESHPRESS "Hulluuden Muuri", Kult Of Nihilow, 14/07/2017
GRAND DELUSION "Supreme Machine", Minotauro Records, 14/07/2017
GOD ROOT "Salt And Rot", Horror Pain Gore Death Productions, 11/07/2017
HAIR OF THE DOG "This World Turns", Kozmik Artifactz / Bilocation Records, 14/07/2017
KABBALAH "Spectral Ascent", Twin Earth Records, 07/07/2017
KING ZOG s/t, 28/07/2017
KROH "Altars", Minotauro Records, 14/07/2017
NIBIRU "Caosgon" (remastered), Argonauta Records, 07/07/2017
POSEIDON "Prologue", Ripple Music, 21/07/2017
SEER "Vol. III & IV: Cult Of The Void", Art Of Propaganda, 07/07/2017
SHROUD EATER "Strike The Sun", STB Records, 07/07/2017
THE MIDNIGHT GHOST TRAIN "Cypress Ave", Napalm Records, 28/07/2017
August:
CANYON OF THE SKULL "The Desert Winter", self-release, 19/08/2017
CARONTE "Yoni", Ván Records, 25/08/2017
DEMON EYE "Prophecies And Lies", Soulseller Records, 11/08/2017
DEVIL ELECTRIC s/t, Kozmik Artifactz, 11/08/2017
FALSE GODS "Reports From Oblivion" EP, self-release, 18/08/2017
HELL s/t, Sentient Ruin Laboratories, 11/08/2017
HOWLING GIANT "Black Hole Space Wizard (Part 2)", Magnetic Eye Records, 25/08/2017
THE JUDGE "Tell It To The Judge", Ripple Music, 04/08/2017
LOW FLYING HAWKS "Genkaku", Magnetic Eye Records, 25/08/2017
OLDE "Temple", Magnetic Eye Records, 11/08/2017
TUNGA MOLN "III", Hevisike Records, 11/08/2017
September:
71TONMANN "Earthwreck", Black Bow Records, 22/09/2017
BIG | BRAVE "Ardor", Southern Lord Records, 15/09/2017
CARDINALS FOLLY "Deranged Pagan Sons", Nine Records (CD) / Topillo Records (LP), 04/09/2017
CHURCH OF VOID s/t, Argonauta Records, 15/09/2017
CITIES OF MARS "Temporal Rifts", Argonauta Records, 29/09/2017
CRAWL "This Sad Cadav'r", Black Bow Records, 01/09/2017
DEADSMOKE "Mountain Legacy", Heavy Psych Sound Records, 29/09/2017
FACES OF THE BOG "Ego Death", DHU Records, 22/09/2017
HANDS OF ORLAC / THE WANDERING MIDGETSplit, Cruz Del Sur Music, 08/09/2017
MAHARAJA "Kali Yuga", self-release, 22/09/2017
MENIN "Lord Of Pain" EP, Doom Stew Records, 15/09/2017
MESMUR "S", Solitude Productions, 15/09/2017
MINDKULT "Lucifer's Dream", Transcending Obscurity Records, 20/09/2017
MONARCH "Never Forever", Profound Lore Records, 22/09/2017
MONOLORD "Rust", RidingEasy Records, 29/09/2017
PARADISE LOST "Medusa", Nuclear Blast Records, 01/09/2017
PROFETUS "Coronation of the Black Sun" (remastered), Weird Truth Productions, 27/09/2017
PROCESS OF GUILT "Black Earth", Bleak Recordings / Division Records, 22/09/2017
RED MOUNTAINS "Slow Wander", All Good Clean Records, 01/09/2017
SATOR "Ordeal", Argonauta Records, 01/09/2017
THREE EYES LEFT "The Cult Of Astaroth", Argonauta Records, 15/09/2017
UFOMAMMUT "8", Neurot Recordings, 22/09/2017
USNEA "Portals Into Futility", Relapse Records, 08/09/2017
WITH THE DEAD "Love With The Dead", Rise Above Records, 22/09/2017
October:
APOTELESMA "Timewrought Kings", Solitude Productions, 27/10/2017
CRACKHOUSE "Ne No One. Be Nothing", Argonauta Records, 06/10/2017
ETERNAL ELYSIUM "Searching Low & High" (re-release), Robustfellow Productions
I KLATUS "Nagual Sun", self-release, 13/10/2017
IRON MONKEY "9-13", Relapse Records, 20/10/2017
JARED JAMES NICHOLS "Black Magic", Listenable Records / Edel, 27/10/2017
KALIBOS "Hexa", Darkest Age Productions, 01/10/2017
KROH "Pyres", Devizes Records, 13/10/2017
OBESE "Anamnesis", Argonauta Records, 20/10/2017
ODRADEK ROOM "A Man of Silt", Hypnotic Dirge Records / Solitude Productions, 12/10/2017
R.I.P. "Street Reaper", RidingEasy Records, 13/10/2017
PRIMITIVE MAN "Caustic", Relapse Records, 06/10/2017
PROCESSION "Doom Decimation", High Roller Records, 31/10/2017
SNOWY DUNES "Atlantis", Hevisike Records, 27/10/2017
STONEBIRDS "Time", self-release, 20/10/2017
YEAR OF THE COBRA "Burn Your Dead" EP, Magnetic Eye Records, 27/10/2017
November:
BLACK CAPRICORN "Omega", Stone Stallion Rex, 02/11/2017
BONG CAULDRON "Binge", APF Records, 30/11/2017
CATAPULT THE DEAD "A Universal Emptiness", Doom Stew Records, 15/11/2017
DAXMA "The Head Which Becomes the Skull", Magnetic Eye Records, 17/11/2017
DEADNECK "Levitation", Kozmik Artifactz, 10/11/2017
ELECTRIC WIZARD "Wizard Bloody Wizard", Witchfinder / Spinefarm Records, 10/11/2017
FISTER & CHRCH split 12-inch, Crown and Throne Ltd, 17/11/2017
FREEDOM HAWK s/t (re-release), Ripple Music, 17/11/2017
HIGH REEPER s/t, self-release, 03/11/2017
I AM FIRE "From Ashes", Elevation Denmark, 10/11/2017
JUPITERIAN "Terraforming", Transcending Obscurity Records, 15/11/2017
LORELEI "Shadows Of October", Solitude Productions, 24/11/2017 – FB, BC
LUNA "Swallow Me Leaden Sky", Solitude Productions, 10/11/2017 – Home, BC
MAGMA RISE 10-inch vinyl, Daredevil Records, 03/11/2017
MONOLITH CULT "Gospel Of Despair", Transcending Records, 17/11/2017 – FB
PROFESSOR EMERITUS "Take Me To The Gallows", No Remorse Records, 13/11/2017
PSYCHEDELIC WITCHCRAFT "Sound Of The Wind", Listenable Records / Edel, 03/11/2017
PURPLE HILL WITCH "Celestial Cemetery", The Church Within Records, 10/11/2017
REDEMPTUS "Every Red Heart Fades To Black", Lost Pilgrims Records, 17/11/2017
SPECTRAL HAZE "Turning Electric", Totem Cat Records, 24/11/2017 – FB, BC
THE MOTH "Hysteria", This Charming Man Records, 10/11/2017
THE OBSESSED s/t (re-release), Relapse Records, 17/11/2017 – FB, BC
UR "Grey Wanderer", Droneburg Records, 24/11/2017
V "Pathogenisis", Suicide Records, 08/11/2017 – FB, BC
VESSEL OF LIGHT s/t, Argonauta Records, 03/11/2017
WOLF COUNSEL "Age Of Madness / Reign Of Chaos", Czar Of Bullets, 17/11/2017
YLVA "META", Pelagic Records /Translation Loss Records, 17/11/2017
December:
ÆSTHETICA "Sonorous Æon", Esetiske Studier / Fysisk Format, 08/12/2017 – FB, BC
HAWKMOTH "Godless Summit", Black Bow Records, 14/12/2017 – FB, BC
HOODED PRIEST "The Hour Be None", I Hate Records, 01/12/2017 – Review!
INTERSTELAR "Resin", Kozmik Artifactz, 08/12/2017 – FB, BC
IRON WALRUS "A Beast Within", Redfield Records, 15/12/2017 – FB, Home
KING GOAT "Conduit" (re-release), Aural Music, 08/12/2017 – FB, BC
LES LEKIN "Died With Fear", Tonzonen Records, 01/12/2017 – FB, BC
PALE HORSEMAN "The Fourth Seal", Black Bow Records, 08/12/2017 – Review!
SNOWCHILD "Age Of Change", Kozmik Artifactz, 22/12/2017 – FB, BC
SORROWFUL LAND "Where The Sullen Waters Flow" EP, Solitude Productions, 15/12/2018 – FB, BC
THE HOWLING VOID "The Darkness at the Edge of Dawn", Avantgarde Music, 18/12/2017 – FB, BC

TOP POSTS

DOOM OBSERVER

REVIEWSoundcheck

INTERVIEWS

LIVE Reports

DATES | Tours & Festivals